Zum Hauptinhalt springen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Mehr Lebensqualität durch spezialisierte Vorsorge

Das EmaH-Zentrum des Universitätsklinikums Erlangen ist eines von 18 in Deutschland durch die Fachgesellschaften zertifizierten überregionalen EmaH-Zentren. Erwachsene Patienten mit einem angeborenen Herzfehler finden aktuell nur wenige Spezialisten im niedergelassenen Bereich. Deshalb ist die langfristige Vorbeugung und das frühzeitige Erkennen möglicher Folgeschäden ein wichtiger Schwerpunkt unserer ambulanten Betreuung. Besondere Befunde und Krankheitsverläufe werden in interdisziplinären Fachkonferenzen besprochen bevor eine auf den einzelnen Patienten zugeschnittene Behandlung eingeleitet wird. Eine weitere wichtige Aufgabe des EmaH-Zentrums sehen die Spezialistinnen und Spezialisten darin, Patientinnen und Patienten mit den Besonderheiten ihres angeborenen Herzfehlers durch die Universitätsmedizin zu leiten wenn andere Krankheitsbilder vorliegen. Eine besondere Bedeutung hat dies zum Beispiel bei Schwangeren mit einem angeborenen Herzfehler. Das überregionale EmaH-Zentrum ist auch ein Ausbildungszentrum für Kinderkardiologinnen und Kardiologen zur EmaH-Spezialisierung.

Sprecher

Prof. Dr. med. Sven Dittrich

95%
Patientenzufriedenheit
101
Einrichtungen
9203
Mitarbeitende
1394
Betten

Themen aus dem EMAH-Zentrum

Zahlen & Fakten

Jahresbericht 2020

überregionales EmaH-Zentrum

EMAH-Zentrum zertifziert